Seit März haben die Anleihekäufe der EZB die Kapitalmärkte deutlich stabilisiert, was sich unter anderem an den „finanziellen Bedingungen“ (financial conditions) ablesen lässt. Diese sind wieder fast so locker wie unmittelbar vor der Krise. Zudem wurde innerhalb der Eurozone eine Fragmentierung des Zinsumfelds verhindert. Der Renditeaufschlag von italienischen Staatsanleihen gegenüber den