Die neuesten GfK-Zahlen bestätigen: Mit neun Milliarden Euro haben Lebensmittelmärkte im ersten Halbjahr knapp 14 Prozent mehr umgesetzt. Die umfangreiche Modernisierung der Handelskonzepte hatte bereits zwischen 2005 und 2019 zu überdurchschnittlichem Wachstum deutlich oberhalb der Einkommenszuwächse geführt. Essen und Trinken haben sich zu einem weitgehend konjunkturunabhängigen Wachstumsfeld