Die Abfrage der Nachhaltigkeitspräferenzen wird verpflichtendIn der Anlageberatung und im Portfoliomanagement tätige Firmen werden ihre KundInnen ab 2022 zusätzlich nach ihren Nachhaltigkeitspräferenzen bei der Geldanlage befragen müssen. So sieht es der delegierte Verordnungsentwurf zur Änderung der MiFID-II Richtlinie vor. Aller Voraussicht nach wird dies zu einer steigenden Nachfrage nach